Familienzentrum

Diakonie-Förderverein

Posaunechor

Chorleiter des Ev. Posaunenchores Belm

Der Chorleiter

"Mensch, Blasmusik machen, dass wär doch was für dich!"

 

Das dachte sich Manfred Göhler, als er beim Schwiegervater seines Bruders Ende der fünfziger Jahre das erste mal Musik von Ernst Mosch und seinen Egerländern hörte. Daraufhin kam ihm die Idee in den Posaunenchor einzutreten, (damals noch unter der Leitung von Herrn Heise) um ein Blasinstrument zu erlernen. Das war 1960. Seine heimliche Liebe galt der Trompete. Da zu der Zeit jedoch keine zur Verfügung stand, lernte er zunächst auf einem Tenorhorn und spielte im Bass mit. Unterrichtet wurde er damals von Heinrich Imsieke, der auch heute noch aktiver Bläser im Chor ist. 2 Jahre später kaufte sich Manfred Göhler dann heimlich eine Trompete und übte darauf zuhause ohne das Wissen der anderen.

Sein Chorleiter war verständlicherweise mehr als überrascht, als er eines abends zur Probe nicht das Tenorhorn auspackte, sondern voller Stolz sein eigenes erlerntes Instrument, und sich daraufhin mit strahlendem Gesicht zu den anderen Trompetern setzte.

1968 übernahm Manfred Göhler die Leitung des Chores und steckte seine gesamte Freizeit in die Posaunenarbeit. Gleichzeitig begann er mit der Schulung von Nachwuchsblässerinnen und - Bläsern. Die Zahl der Mitspielenden hat sich im Laufe der Jahre verdoppelt. Zum jetzigen Zeitpunkt wird Manfred Göhler in der Chorleitung von Dennis Liu unterstützt, der bereits den Chorleiterlehrgang erfolgreich abgeschlossen hat.

Wie viel Zeit und Energie eine Chorleitung erfordert, weiß wohl neben Manfred selbst seine Frau am besten. Es ist ihm durchaus bewusst, dass er die Posaunenarbeit in diesem Ausmaß nicht leisten könnte, hätte er da nicht seine Frau Hilke, die an seiner Seite steht. Eine, die der Sache viel Verständnis entgegenbringt, und die ihren Mann sogar noch aufbaut, wenn ihm mal alles über den Kopf wächst.

Für Stimmung und Harmonie des Chores, wie auch für die musikalische und vor allem die zwischenmenschliche Dinge, sorgt in hohem Ausmaß Manfreds Persönlichkeit. Denn seine Begeisterung für den Posaunenchor und seine liebevolle ehrliche Art überträgt sich auch auf uns. Dieses zeigt sich nicht nur am starken Gruppenzugehörigkeitsgefühl, sondern auch an der Gelassenheit und dem Spaß beim Einproben von der so genannten Ernsten-Musik.

In diesem Sinne sehen wir der gemeinsamen Posaunenarbeit auch in Zukunft vertrauensvoll und mit viel Freude beim Spielen zur Ehre Gottes entgegen.

Kontaktaufnahme: Manfred Göhler, Tel.: 05406/3761