Familienzentrum

Konfis

Kirchenchor

„Offen glauben – gut vernetzt“

Was muss ich tun, ich mich oder mein Kind taufen lassen möchte?

Kindertaufe

Die Geburt eines Kindes ist ein großartiges Ereignis. Ein neuer Mensch erblickt das Licht dieser Erde, noch ganz klein und auf Schutz angewiesen. Für die Eltern ein großes Geschenk aber auch eine große Aufgabe.
In der Taufe sagen wir "Ja" dazu, dass das noch junge Kind ein Kind Gottes ist. Nicht allein Eltern, Paten, Verwandte und Freunde sorgen für das junge Leben, sondern auch Gott selbst nimmt sich des jungen Lebens an. Er verspricht in der Taufe seine ewige Liebe.

Eltern und Paten versprechen bei der Taufe, dass sie dem Kind von Gott und vom Glauben erzählen werden.

Was brauche ich, wenn ich mein Kind taufen lassen will?

Einen Tauftermin und einen Gesprächstermin: Um Ihre Taufe richtig planen zu können, ist es sinnvoll, zunächst bei Ihrem Pastor anzurufen, einen Tauftermin zu erfragen und einen Gesprächstermin abzumachen. Welcher der Pastoren für Sie zuständig, können Sie unter Gemeinde, Stichpunkt Pastoren/ Diakonin, nachsehen.

Taufspruch: Dem Täufling wird bei der Taufe ein besonderer Bibelvers mit auf den Weg gegeben. Es ist schön, wenn Eltern oder Paten diesen aussuchen. Dazu kann man die eigene Bibel in die Hand nehmen, eine Liste mit Sprüchen hier downloaden oder im Internet, etwa unter www.taufspruch.de, nach einem passenden Spruch suchen. Eine Taufkerze bekommen Sie von uns geschenkt. Wenn Sie oder ein Pate eine Taufkerze besorgen möchte, erhalten Sie von uns eine Kinderbibel als Geschenk.

Paten: Sie brauchen mindestens eine Patin/ einen Paten. Diese/r muss Mitglied der evangelischen Kirche sein. Kommt sie/ er nicht aus unserer Gemeinde, so kann sie/ er einen Patenschein von der eigenen Kirchengemeinde besorgen. Bei mehreren Paten kann auch eine/r Mitglied der katholischen oder einer anderen Kirche sein.

Geburtsbescheinigung und evtl. Stammbuch: Damit die Taufe ins Stammbuch eingetragen werden kann, benötigen wir dieses kurzzeitig. Die "Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke"; die Sie beim Standesamt bei der Anmeldung des Kindes ausgehändigt bekommen, verbleibt bei uns.

Erwachsenentaufe

Wenn ein Mensch im Erwachsenenalter sich dazu entschließt, sich taufen zu lassen, so ist dem in der Regel ein längerer Prozess der inneren Beschäftigung vorausgegangen. Sprechen Sie Ihren Pastor an. Im persönlichen Gespräch kann man gemeinsam überlegen, wann und in welcher Form die Taufe sein soll.