Familienzentrum

Diakonische Gemeinde

Posaunechor

„Offen glauben – gut vernetzt“

Was müssen wir tun, wenn wir kirchlich heiraten wollen?

Wenn zwei Menschen sich das Versprechen geben, ihr Leben miteinander zu verbringen, "in guten und schweren Zeiten" zu einander zu stehen, dann ist das etwas ganz Großes. Zwar reicht es der Gesellschaft aus, wenn Menschen das vor dem Standesbeamten tun, vielen Menschen ist das aber nicht genug. Sie möchten ihr Eheversprechen vor Gott geben und für ihre Ehe gesegnet werden.
In der kirchlichen Trauung wird dieser Segen zugesprochen, in einem dem Anlass angemessenen Rahmen.

In Vorbereitung auf die kirchliche Trauung ist es gut, relativ frühzeitig einen Gesprächstermin mit Ihrem Pastor zu vereinbaren. Alle offenen Fragen können in Ruhe besprochen und der Trautermin kann festgelegt werden. Einen zweiten Gesprächstermin wird man dann in relativer Nähe zur kirchlichen Trauung vereinbaren.

Das gemeinsame Leben wird in der Trauung unter einen Spruch aus der Bibel gestellt, der gleichzeitig Grundlage der Traupredigt ist. Diesen sollte das Brautpaar natürlich selbst aussuchen. Hilfestellung dazu erhalten Sie bei Ihrem Pastor. Ergänzend dazu können Sie auch im Internet etwa unter www.trauspruch.de recherchieren.