Zum Inhalt springen Menü
Offen glauben -
gut vernetzt
Offen glauben -
gut vernetzt

Sie sind hier:

Diakonie-Förderverein für den Niedersächsischen Integrationspreis vorgeschlagen

Der Landkreis Osnabrück hat den Diakonie-Förderverein für den Niedersächsischen Integrationspreis 2021 vorgeschlagen, der in diesem Jahr unter dem Motto „Integration in Zeiten von Corona“ steht.

Der Vorstand des Diakonie-Fördervereins fühlt sich sehr geehrt durch diesen Vorschlag. Unabhängig davon, ob wir auch Preisträger werden, ist allein dieser Vorschlag durch den Landkreis für den Integrationspreis etwas, was uns in unserer Arbeit stärkt.

Grund für den Vorschlag durch den Landkreis ist, dass es dem Diakonie-Förderverein gelungen ist, das Sprachförderprogramm „SEAB“ auch durch die Zeit des ersten Lockdowns hindurch kontinuierlich weiter anzubieten. Durch den großen Einsatz unserer Koordinatorin Viktoria Sichwardt und die erhebliche Flexibilität unserer Dozent*innen konnten wir unseren Beitrag zur Integration in Belm und weiteren Gemeinden des Landkreises kontinuierlich durchführen. Dies gilt in gleichem Maße auch für den derzeit gültigen Lockdown.

Ob auf den Vorschlag auch eine weitere Würdigung folgt, werden wir Ende September erfahren. Die sechs besten Wettbewerbsbeiträge werden am 27.9.2021 bei einer Preisverleihung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Arne Schipper, Pastor und Vorsitzender Diakonie-Fördervereins

Zurück zum Seitenanfang